Klingenliebe

Meine größte Liebe? Sie ist Silber, glänzt und ist scharf. Sie ist für mich da, wenn meine doch so kleine Hoffnung verschwindet und der Druck so groß wird. Kein Mensch kann diese Liebe nachvollziehen, wie auch? Keiner der nicht selbst diesen zerbrechlichen Gegenstand gegen sich selbst gerichtet hat, könnte nachvollziehen wie es sich anfühlt, wenn die Klinge sich durch deine Haut zieht. Die Klinge ist mein bester Freund, ich kann mir ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen. Jedesmal wenn ich dich benutze, werden die Schnitte tiefer, das Blut fließt wie ein Wasserfall aus mir heraus. Es fühlt sich so unbeschreiblich gut an, doch jedesmal Frage ich mich: ,,Habe ich mich genug bestraft?“ Es wird für mich nie ein genug geben, denn ich sehe die Ernsthaftigkeit in den Wunden nicht mehr, sie sind doch so klein, ich hasse mich so sehr dafür! Ich will so tief gehen, bis der seelische Schmerz endlich verfliegt. Angst habe ich schon lange nicht mehr vor dir. Selbst die Angst zu tief zu gehen ist verschwunden, in Wahrheit hoffe ich doch nur darauf, dass es irgendwann soweit ist. Du bist meine Sucht, meine Liebe. Ich will dich loslassen, doch du hälst mich fest und zeigst mir immer wieder wie schön du bist.

Das Monster

Nur ich kann dich sehen. Nur ich kann deinen Griff an meiner Kehle spüren. Nur ich weiß, was es bedeutet, wenn dein Name fällt. Auch wenn ich frei Atmen kann, bist du immer in meiner Nähe. Wie ein Stalker beobachtest du mich und verfolgst jeden Schritt. Meine Freude frisst du auf. Du bist nicht mein Freund, aber wenn du mich isolierst, dann glaube ich du wärst es. Du bist die Stimme in meinem Kopf, die mich klein macht und mir jegliche Emotionen nimmt. Du bist das Seil, was schon bereit hängt. Du bist mein Feind, den ich alleine bekämpfen muss. Auch wenn ich glaube dich besiegt zu haben, stehst du immer wieder vor meiner Tür. Es ist der innere Kampf, den niemand sieht. Deine Hände greifen nach mir und immer wieder laufe ich von dir davon, doch egal wie weit ich laufe, du bist immer ein Schritt vorraus. Du bist mein Feind, aber manchmal auch der einzige Weg, diese Welt besser zu ertragen. In Worten kann man es nur ansatzweise beschreiben, doch die Depression muss man selbst erlebt haben, um zu wissen, was es bedeutet.

Erster Blogbeitrag

Hallo meine lieben Kämpfer, mein Name ist Angelina. Ich leide seid 5 Jahren an psychischen Erkrankungen (Borderline, schweren Depressionen, Ptbs, Angststörung und selbstverletzendem Verhalten.) Ich habe diesen Blog erstellt, um meine Texte über psychische Erkrankungen zu veröffentlichen. So gut wieder jeder mit psychischen Erkrankungen wird sich darin wieder finden können, aber auch Leute die nicht daran leiden, werden Menschen mit diesen Erkrankungen hoffentlich ein bisschen besser verstehen. Ich

werde nicht mehr schweigen, sondern endlich anfangen zu reden. Viel spaß bei meinem Blog und herzlichen dank, dass du vorbeischaust.